Schnitt­muster Bluse

Zeig deine kalte Schulter

7
Bild des Schnittmusters Off-Shoulder Bluse

Die Bluse wird schon längst nicht mehr nur als cleaner Office-Look getragen. Das klassische Kleidungsstück zeigt sich in der Sommersaison 2017 in unterschiedlichen Facetten und Designs. Besonders aufregend wurde es dieses Jahr während der Fashion Week in Paris.

Der Runway bekommt eine Streetstyle-Attitude. Bei Y Project wird die Bluse kantig und kastig. Die fehlende Taille lässt keine Körperbetonung zu. Cut-outs in Schlüsselbeinnähe ergänzen die aufgenähten Taschen in der geordneten Symmetrie des Designs.

Bei Balenciaga wird der maskuline und weite Schnitt durch einen Taillengürtel wieder an den Körper gebracht. In den Bereichen der Brust und Ärmel wird es wieder weiter und die Sleeves gehen weit über die Handgelenke hinaus. Der Look besteht kurz gesagt aus allen aktuellen Trends der Saison: Longsleeves, Taillengütel und breite Schultern in Form eines lässigen Hemdes.

Jaquemus versetzt uns in die Renaissance zurück: Große Puffärmel mit Rüschen und eine verkürzte Knopfleiste, die das Dekolleté freimacht.

Hier geht’s zum Schnittmuster Off-Shoulder Bluse

Off White orientiert sich am klassischen Männerhemd: Die Schultern werden durch den Off-Shoulder-Schnitt freigemacht und in Szene gesetzt. Die Besonderheit bildet ein doppelter Kragen, der an der Vorderseite in eine klassische Knopfleiste verläuft und einen kleinen V-Ausschnitt ergibt.

Der Oversize-Look mit überlangen Ärmeln und doppelten Manschetten wirkt trotzdem weiblich und mal wieder zeigt sich, dass der Trend sich von superengen Pieces mit großem Ausschnitt wegbewegt. Die neue Weiblichkeit zeigt diesen Dingen in den sommerlichen Modetrends 2017 nämlich die kalte Schulter.

»Gefällt uns«, dachten wir und haben für FASHIONMAKERY auch ein Schnittmuster für eine schulterfreie Bluse angefertigt:

Unsere Off-Shoulder Bluse
ist aus dem Grundschnitt Oberkörper ohne Abnäher entstanden. Der Kragen dient nur noch zur Zierde und verläuft statt zur Mitte des Halses, entlang der hinteren Schulterpartie. Es entsteht ein toller Eyecatcher auf der Rückseite.

Damit die genähte Bluse nicht zu weit über die Schultern rutscht, haben wir verstellbare Spaghettiträger angebracht. Die Knopfleiste ist geblieben und ergibt einen kleinen V-Ausschnitt. Auch den Manschetten, die an das Herrenhemd erinnern, bleiben wir treu.

Ein weiterer Klassiker ist die aufgesetzte Brusttasche. Die selbstgenähte Bluse ist für alle DIY-Fans eine tolle Möglichkeit, den Kleiderschrank um ein individuelles Kleidungsstück zu ergänzen.

Hier geht’s zum Schnittmuster Off-Shoulder Bluse

Natürlich bildet die Stoffwahl einen wichtigen Teil des Designs: Wir haben uns für einen leichten Baumwollstoff entschieden. Jeder Stoff bringt Vor-und Nachteile mit sich: Der Baumwollstoff ist ein geliebter Allrounder und Anfängerstoff. Es handelt sich um ein pflanzliches Naturmaterial, das einfach zu verarbeiten und auch in der Pflege einfach zu behandeln ist.

Zudem hat Baumwolle eine hohe Reißfestigkeit und Saumumbrüche bleiben nach dem Falten und Bügeln schön in Form. Wenn ihr eine sehr kastige Bluse haben wollt, könnt ihr auch einen steiferen Stoff nehmen, z.B. Denim oder Leinen. Um die klassische Hemdbluse zu imitieren, haben wir uns für eine sommerliche Baumwolle in zartem Blau entschieden.

Lust selbst eine Off-Shoulder Bluse zu nähen?
Dann downloadet euch unser neues Schnittmuster Bluse und ran an die Nähmaschine. Besorgt euch euren Lieblingsstoff und erschafft ein ganz individuelles Trendteil.

BE A MAKER.