7 Braut­moden­designer, die Du kennen solltest

6

Um an deiner Hochzeit DER Blickfang zu sein, muss du nicht unbedingt Valentino oder Elie Saab tragen. Auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es talentierte Designer und atemberaubend schöne Roben.

1. Kaviar Gauche
Das 2004 von den Designerinnen Alexandra Fischer- Roehler und Johanna Kühl gegründete deutsche Modelabel und seit 2009 präsentiert das Duo seine Kreationen auf den Laufstegen der Berlin Fashion Week. Ihre Brautroben sind jung, aber dennoch zeitlos. Die Kreationen sind in drei Stores in München, Berlin und Düsseldorf, sowie über den Onlineshop.

2. Talbot Runhof
Das Münchner Modelabel wurde 1992 von Johnny Talbot und Adrian Runhof gegründet und kreiert und vertreibt erfolgreich wunderschöne Abendroben. Ebenfalls werden in den Stores in München, Düsseldorf und Berlin auch Brautroben verkauft.

3. Galvan
Die Kreationen von Galvan sind auf die vier Designerinnen Anna- Christin Haas, Sola Harrison, Carolyn Hodler und Katherine Holmgren zurückzuführen. Nicht nur Abendroben will das Quartett revolutionieren: Auch in die Welt der Brautmode kommt durch Galvan frischer Wind. Die Ansätze von Galvan sind vor allem mühelos, zeitlos, clean und ästhetisch.

4. Lana Mueller
Das junge Label wurde 2015 von Lana Mueller und Gelena Roizen in der deutschen Hauptstadt gegründet. Unter dem Thema „Sommernachtstraum“ brachte das Duo eine Bridal Kollektion heraus. Der Hochzeitstrend sind leichte, fließende Silhouetten, aber auch kurze Brautkleider für die standesamtliche Trauung. Lana Mueller liegt so total im Trend!

5. Ewa Herzog
Die Mode von der Berlinerin Ewa Herzog ist fair und nachhaltig und wurde 2010 ins Leben gerufen. Die Designerin will der deutschen Frau zu mehr Weiblichkeit verhelfen und kreiert neben atemberaubender Mode auch Brautkleider. Sie greift in ihrer momentanen Kollektion Brauttrends auf wie eng anliegende Ärmel oder transparente Lagen.

6. Eva Poleschinski
In Österreich betreibt Eva Poleschinski seit 2008 ihr eigenes Label. Die Brautmode der Designerin zeichnet sich vor allem durch romantische und aufwendige Details aus. Brautanfertigungen nimmt die Steierin in ihrem Up Store in der österreichischen Hauptstadt selbst vor.

7. Saskia Diez
Die Schmuckdesignerin aus München produziert maßgefertigte Eheringe, passenden Hochzeitsschmuck und Verlobungsringe. Auf regionale Produktion legt die 39- Jährige großen Wert und präferiert so Goldschmieden in München, Pforzheim und Werne und nutzt auch gerne recyceltes Gold oder Silber für ihre Kreationen. Die Schmuckstücke zeichnen sich durch zeitlose Eleganz und einfache Formen aus.

Mehr Infos und Bildmaterial findet ihr bei fashionunited.de:

Artikel auf ‘fashionunited.de’ lesen