Schnitt­muster Neck­holder Kleid

Grundschnitt

1

Hier geht’s zum Download Grundschnitt Neckholder

Das Neckholderkleid wird ohne Zugabe an Armdurchmesser und Rückenbreite aufgestellt, damit es dort am Körper anliegen kann. Da der obere Bereich des Rückteils nicht benötigt wird, sind die Längen an der vorderen Mitte abgetragen. Wir zeichnen den Schnitt ohne Rückenhöhenlinie, aber mit einer Brustlinie durch den Brustpunkt. Von dieser wird die Modelllänge nach unten abgetragen.

Der Brustabnäher ist hier direkt vom Brustpunkt nach unten konstruiert. Für diese Konstruktion benötigt man den Brustwinkel aus der Maßtabelle und kann den gewünschten Taillierungswinkel direkt addieren. Wichtig ist aber immer, wenn der Abnäher vom Brustpunkt nach unten oder zur Seite konstruiert werden soll, dass das seitliche obere Vorderteil an der Brustlinie um den jeweiligen Brustabnäherwinkel gedreht wird. Die Brustlinie ist also vom Brustpunkt nach rechts um den Brustwinkel von 15° nach oben gedreht und auf dieser werden dann die Punkte für die Brustbreite und den vorderen Armlochdurchmesser abgetragen. Von P10 aus konstruieren wir dann im 90° Winkel zur neuen Brustlinie nach oben das Armloch oder wie hier den Armausschnitt weiter.

Auch im Rückteil ist die Taillierung und Drehung über einen Abnäherwinkel definiert. Wenn das Kleid mit einer vorderen Mittelnaht gearbeitet werden soll, können wir auch noch einen Kneifbetrag bei P8 in den Abnäher drehen.

Jetzt Grundschnitt Neckholder downloaden.