Schnitt­muster Jacke

Grundschnitt

2

Hier geht’s zum Download Grundschnitt Jacke

Die Jacke ist an Vorder- und Rückteil mit der effektiven Variante des Schulterwinkels konstruiert. Hier wurde die maximale Schulterwinkelsumme von 43° in die Konstruktion eingebracht. Wollen wir ein Schulterpolster einsetzen, müssen vorderer und hinterer Schulterwinkel um je 4° reduziert werden. Eine Schulternahtverlegung ist nicht vorgesehen, da die beiden Passenteile zu einem Schnittteil zusammengelegt werden.

Die hintere Passennaht nutzen wir zur Kürzung des Armlochs. Beim Messen der hinteren Armlochhöhe und des hinteren Armlochumfangs für die Ärmelkonstruktion lassen wir diesen Betrag bewusst aus. An der eingestellten neuen hinteren Mitte können alle Linien so abgewinkelt werden wie der Saum. Dann wird der Taillenabnäher auf der neuen Taillenlinie abgetragen. Der Brustabnäher ist direkt mit dem für die Jacke reduzierten Brustwinkel eingezeichnet. Der Verlauf der vorderen Schulter bis zum Armloch wird mit der gemessenen Winkeldifferenz zu 180° abgetragen. Die Brustpunktlinie ist um 1,5 cm zur Seite verschoben. Wir tragen an der Taille den ganzen Abnäherinhalt zur Seitennaht ab. Die Teilungsnaht verläuft dadurch leicht schräg und gibt genügend Raum für den Taschenbeutel der Nahttasche.

Der Jackenkragen ist mittels einer Teilkreisberechnung, ähnlich der Berechnung der Tellerröcke, konstruiert. Durch den erhöhten Betrag von P1 zu P3 ist der Ärmel  bewusst mit einer leicht reduzierten Kugelhöhe aufgestellt, um so einen etwas weiteren Ärmel zu erhalten. Zum Saum verlaufend reduzieren wir die Ärmelweite durch einen Abnäher, der zugleich für das Einsetzen des Riegels dient.

Jetzt Grundschnitt Jacke downloaden.