Schnitt­muster Hose

Grundschnitt

1

Hier geht´s zum Download Grundschnitt Hose

Die Hose ist mit einer Zugabe von 4 cm an den Hüftumfang aufgestellt. Diese Zugabe ist jedoch komplett in das Rückteil eingerechnet und nicht wie bei den Röcken auf Vorderteil und Rückteil verteilt. Die Hinterhose ist also weiter als die Vorderhose. Das entspricht einer Verschiebung der Seitennaht nach vorne und ist ein besonderer Vorteil, wenn Nahttaschen in die Hose eingearbeitet werden. Aus diesem Grund kann auch bei Modellröcken die Seitennaht verlegt werden. Entsprechend der Verschiebung an der Hüfte wird auch an der Knieweite und Fußweite die jeweils vordere schmaler gehalten und die hintere breiter.

Bei der Spaltberechnung sind vorderer und hinterer Spalt aufgeführt, aber nur den vorderen Spaltbetrag verwenden wir in der Konstruktion. Da der vordere Spalt hier auf der Hüftlinie abgetragen wird, erhält er eine Zugabe. Durch den schrägen Verlauf zur Innenbeinnaht geht diese an der vorderen Schrittspitze verloren. Diese Zugabe wird nicht benötigt, wenn wir den Spaltbetrag direkt auf der Leibhöhenlinie abtragen. Im Rückteil ist die herkömmliche Konstruktion für den hinteren Spalt gezeigt. Der Verschiebebetrag von P20 zu P20a beeinflusst den Wert des hinteren Spalts maßgeblich. Ein kleinerer Betrag zwischen den beiden Punkten bewirkt einen größeren Spaltbetrag im Rückteil und damit einen lockereren Sitz der Hose. Jetzt Grundschnitt Hose downloaden

Siehe auch:
Bundfaltenhose
Jeans
Overall