Marc Jacobs Designer­portrait

2

»Ich schätze Individualität. Persönlicher Stil ist doch eigentlich viel interessanter als Mode.«

Marc Jacobs ist ein US-amerikanischer Modedesigner und ehemaliger Kreativdirektor bei Louis Vuitton.


Marc Jacobs, Herbst/Winter 2017, ©Stefan Knauer

 

Seine Kindheit

Jacobs wurde am 9. April 1963 in New York geboren und wuchs nach dem Tod seines Vaters bei seiner Großmutter in Manhattan auf. Bei ihr konnte er, frei von gesellschaftlichen Zwängen und Normen, seine Persönlichkeit entfalten und seine Kreativität entwickeln. Ebenso lernte er von ihr das Stricken und begann, sich wie sie für Mode zu interessieren.

 

Seine Karriere


Marc Jacobs, Herbst/Winter 2017, ©Stefan Knauer

Jacobs besuchte die High School of Art and Design. Nebenbei arbeitete er in der vornehmen Boutique Charivari, welche es ihm ermöglichte, auch eigene Pullover zu entwerfen. Durch diese kreativen Arbeiten ergatterte Jacobs einen Platz an der Parsons New School for Design.

Während seiner Ausbildung gewann Jacobs bereits den Perry Ellis Gold Timble Award sowie den Design Student of the Year Award.


Marc Jacobs, Frühjahr/Sommer 2018, ©Stefan Knauer

Mit 21, kurz nach seinem Abschluss, entwarf Marc Jacobs für das Label Sketchbook seine erste Kollektion. 1987 gewann er als bis dahin jüngster Designer einen Perry Ellis Award for New Fashion Talent. Das Unternehmen Perry Ellis ernannte ihn 1988 auch zum Chefdesigner seiner Damenmode.

Als sich 1993 Jacobs gewagte und von Modekritikern gefeierte Grunge-Kollektion jedoch als kommerzieller Misserfolg herausstellte, wurde er entlassen.


Marc Jacobs, Herbst/Winter 2017, ©Stefan Knauer

Daraufhin gründete Marc Jacobs mit seinem langjährigen Geschäftspartner Robert Duffy sein eigenes Unternehmen, die Marc Jacobs International. In den folgenden Jahren baute der Designer das Angebot seiner Mode weiter aus und arbeitete u.a. für das Label ICEBERG als Berater.

1997 wurde Jacobs als künstlerischer Leiter bei Louis Vuitton engagiert, wo er bis 2014 tätig war. Im Gegenzug beteiligte sich LVMH zu einem großen Teil an Jacobs‘ Unternehmen.

Während seiner Tätigkeit für Louis Vuitton, während welcher viele Kooperation mit namhaften Künstlern entstanden und sich die Marke von einem Label für Taschen zum globalen Fashion-Player wandelte, kümmerte sich Marc Jacobs jedoch weiterhin auch um seine eigene Mode.

Marc Jacobs, Herbst/Winter 2017, ©Stefan Knauer
1997 hatte er in New York seine erste eigene Boutique eröffnete – weitere folgten auf der ganzen Welt. 2001 lancierte er neben seiner Fashion im oberen Preissegment auch die etwas günstigere Zweitlinie Marc by Marc Jacobs, die zwischenzeitlich jedoch wieder eingestellt wurde.
Marc Jacobs, Herbst/Winter 2017, ©Stefan Knauer
Ferner entwickelte er auch die Kinderkollektion Little Marc Jacobs und die Linie Jacobs bei Marc Jacobs und etablierte sich mit Düften wie Daisy erfolgreich auf dem Parfummarkt.

Marc Jacobs wurde vom Council of Fashion Designers in America mit mehreren Awards ausgezeichnet und gilt als einer der einflussreichsten Modedesigner.

Gut zu wissen:


Marc Jacobs, Frühjahr/Sommer 2018, ©Stefan Knauer

Er setzt gerne auf geradlinige Schnitte und kreative, auch poppige Elemente.

Text: fashionpress.de / Fotos: Stefan Knauer